Aufnäher, Patches, Buttons & Applikationen aus Stickfilz annähen…


Fotos folgen in nächster Zeit

Diese Beschreibung bezieht sich auf Applikationen, Aufnäher und Patches, die auf StickFILZ gestickt wurden. Ich übernehme natürlich keine Gewähr, probiert es einfach aus :)

Mit Stickereien und Applikationen kann man ganz einfach verschiedene Textilien aufwerten und nach Lust und Laune verschönern.

Allerdings wird es schwierig, sobald die Textilien so klein sind, dass sie nicht in den Stickrahmen gespannt oder schlecht fixiert werden können, die zu bestickende Fläche schlecht zugänglich ist (z.B. bei gekaufter Kinderkleidung) oder man keine eigene Stickmaschine hat.

Hierfür eignen sich super sogenannte Patches oder Buttons, auf jut deutsch werden sie auch 
einfach AUFNÄHER genannt ;)

Mit der Stickmaschine wird auf Stickfilz eine Stickerei oder Applikation aufgebracht und anschließend knappkantig ausgeschnitten. Erhältlich sind sie in verschiedener Ausführung natürlich bei mir :) , aber auch im normalen Supermarkt, im Internet oder auf dem Stoffmarkt etc.

Die Patches aus dem Supermarkt sind meistens schon mit einer BSN-Folie (Bügeln Statt Nähen) hinterlegt und müssen wohl nicht noch extra angenäht werden. Ich habe solche Patches noch nicht verwendet, aber würde immer nochmal nachnähen. Sicher ist sicher….

Entweder ihr besorgt euch also auch eine BSN-Folie und hinterlegt euren Aufnäher hiermit oder ihr greift ganz einfach zu Nadel und Faden oder eurer Nähmaschine.
Hilfreich kann zum kurzzeitigen Fixieren ein sogenanntes Vliesofix sein, dass ebenfalls aufgebügelt wird und den Button zum annähen an Ort und Stelle hält. Da verrutscht nix! (Achtet auf jeden Fall auf die Klebeseite, sonst versaut ihr euer Bügeleisen :D )

1. Falls der Filz um das Motiv noch nicht knappkantig  zurückgeschnitten wurde, müsst ihr jetzt zur Schere greifen und dies erledigen. Lasst unbedingt 2-3mm vom Filz stehen, da ihr auf diesem Rand gleich nähen werdet und sich durch Beanspruchung sonst evtl. auch die Stickerei mit der Zeit lösen und aufribbeln könnte.

2. Aufnäher auf dem gewünschten Objekt der Begierde platzieren und evtl. mit Vliesofix oder Stecknadeln fixieren.

3. Jetzt sucht ihr euch ein Obergarn aus, das zur Filzfarbe passt oder gerne auch kontrastreich ist.
Jetzt f
ehlt noch ein schöner Stich, je nachdem ob ihr es unauffällig oder auffällig haben wollt einen Geradstich (bei Jersey am besten 3-Fach) oder einen kleinen Zickzack- bzw. Zierstich. Nicht vergessen, die Naht am Anfang und am Ende mit ein paar Stichen zu verriegeln.

Es gibt auch durchsichtiges Obergarn, was dann wohl die unauffälligste Variante von allem wäre.
Falls die Maschine sich quält oder euer gewählter Stich komisch aussehen sollte, verringert ein bisschen die Fadenspannung. Ansonsten auftrennen, neu einfädeln und nochmal starten.

Falls der Patch keinen Filzrand hat und das Motiv in einem Rahmen endet, müsst ihr ihn dort festnähen.

Das wars auch schon und euer Aufnäher sollte nun bombenfest sitzen.

Tös die Coco